Versandinformationen Schweiz

Selbst-Abholung an deutscher Grenze und Selbst-Einfuhr in die Schweiz:

1. Sie bestellen auf vinello.ch (inkl. deutscher Mehrwertsteuer) mit Rechnungsadresse Schweiz und Lieferadresse  Deutschland (z.b. ein Paketdepot in Deutschland nahe der schweizer Grenze). Versandkosten CHF 8.28 bis 99,99 CHF, ab 100 CHF frei.

2. Bei der persönlichen Ausfuhr lassen Sie sich vom deutschen Zoll die beiliegende Rechnung stempeln. Beachten Sie die Zollfreigerenzen!

3. Binnen 3 Wochen (ab dem Zeitpunkt der Bestellung) senden Sie uns per Post die gestempelte Rechnung im Original zu. Wir korrigieren diese, da es sich nunmehr um eine "Steuerfreie Ausfuhrlieferung nach § 4 Nr. 1a Umsatzsteuergesetz" handelt. Nun können wir Ihnen eine Gutschrift in Höhe der deutschen Mehrwertsteuer erstellen. Nach Ablauf der Frist von drei Wochen können wir auf keinen Fall die Gutschrift für Sie erstellen!

Über 50 Paketshops in Grenznähe finden Sie bei unserem Partner Grenzpaket.

Grenzpaket-Logo

Direktversand in die Schweiz, Eigenimport in die Schweiz mit DHL, Lieferung an Ihre schweizer Haustür:

Sie bestellen bei vinello.ch ganz einfach mit Rechnungs- und Lieferadresse in Schweiz. Im Zuge dessen werden Ihnen im Shop bereits Preise ohne deutsche Mehrwertsteuer angezeigt. Sie zahlen Versandkosten in Höhe von  27,78 CHF.

Wenn das Paket schließlich bei Ihnen ankommt, verlangt der Postbote die Einfuhrumsatzsteuer (7,7% auf Warenwert einschließlich der Versandkosten), Gebühren der Verzollung Zone 1, Zollabgaben sowie die Zollgebühren und einen Warenaufschlag von 3% von Ihnen. 

Die Zollabgaben setzen sich für unsere Schweizer Kunden aus 4 Positionen zusammen:

1. Verzollung Zone 1 + 3% vom Warenwert
 
Sie bezahlen einen Grundpreis der Verzollung von CHF 11.50. Zone 1 sind die Länder Deutschland, Frankreich, Italien und Österreich.

„Der variable Bestandteil des Verzollungspreises von 3% des Warenwerts wird auf der Grundlage des Warenwerts erhoben, der auf der Handelsrechnung oder anderen Zollformularen deklariert ist.“

2. Nichtzollrechtliche Erlasse (NZE) oder sonstige Abgaben 

„Der Zuschlag in Höhe von CHF 13.00 wird erhoben, wenn die Einfuhr einer Ware einem nichtzollrechtlichen Erlass (NZE) unterliegt, z.B. für Edelmetalle, CITES, oder einer Zusatzabgabe (Alkohol, Tabak).“

Dies trifft nur auf gebrannten Alkohol und Zwischenerzeugnisse wie Portwein zu, nicht auf Wein.

3. Zollabgaben

In den FAQs der Schweizer Post unter der Frage „Wieso muss ich bei der Zustellung einer Sendung aus dem Ausland Abgaben bezahlen (MWST, Zollabgaben)?“ wird folgende Antwort geben.
 

„Jede Sendung aus dem Ausland ist grundsätzlich zoll- und MwSt-pflichtig. Als Empfänger einer Sendung aus dem Ausland zahlen Sie allenfalls MwSt auf dem Warenwert und Zollabgaben auf das Bruttogewicht. Diese Kosten sind jedoch nicht mit den Beförderungstaxen zu verwechseln, die der Absender bei der Aufgabe der Sendung bezahlt.“

Derzeit sind uns zwei Fälle bekannt:

  • Fall 1: Zollabgaben werden auf Basis des Bruttogewichts berechnet (1 kg = CHF 0.50)
  • Fall 2: Zollabgaben werden auf Basis enthaltenen Liter angegeben (1 Liter = CHF 2.45)

Dies kann mittels der Sendungsverfolgungsnummer und der Postleitzahl in der Veranlagungsverfügung (eVV) der Paketsendungen eingesehen werden. Folgender Link führt dort hin: https://www.post.ch/de/pages/elektronische-veranlagungsverfuegung

 
4. Einfuhrsteuer (gem. Veranlagungsverfügung MWST)
 

Hier werden die 7,7% Einfuhrsteuer auf Wert + Zollabgaben gem. eVV erhoben.

Mehr dazu erfahren Sie bei der Post Schweiz: https://www.post.ch/de/privat/themen-a-z/verzollung-und-einfuhrbestimmungen/importieren-und-empfangen/faq-import-zoll-und-mwst)

Umstellung Kundenkonto für grenznahe Lieferung Deutschland

Sollten Sie schon ein Kundenkonto bei vinello.ch haben und möchten dieses für die Eigen-Einfuhr freischalten, dann nutzen Sie einfach dieses Formular.

Top