• Schweiz
  • Primitivo Wein

    Primitivo - hört sich nach einem einfachen Rotwein an. Ist aber komplex. Und die erste Rebsorte die geerntet wird, daher der Name Primitivo. Primo - Erster. Keine Angst vor einem schlichten, gar langweiligen Rotwein. Primitivo ist anders, ist besonders, ist süditalienische Lebhaftigkeit auf trockenem Gemüt - und für Überraschungen gut. 

    Was ist ein Primitivo?

    Primitivo ist eine rote Rebsorte, welche vorwiegend in Italien angebaut wird und ursprünglich aus Kroatien stammt.

    Mehr erfahren
    1 2 3   ...   von 10
    Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
    TIPP!
    I Muri Primitivo Puglia IGP 2019 - Vigneti del Salento
    I Muri Primitivo Puglia IGP 2019 - Vigneti del Salento
    Farnese Vini trocken Italien
    7.07 CHF * CHF  8.87 *
    Inhalt 0.75 Liter (CHF  9.43 * / 1 Liter)
    70336-IT-RW-PR-0012-14
    TIPP!
    Mandus Primitivo di Manduria DOC 2019 - Pietra Pura
    Mandus Primitivo di Manduria DOC 2019 - Pietra Pura
    Pietra Pura trocken Italien
    13.10 CHF *
    Inhalt 0.75 Liter (CHF  17.47 * / 1 Liter)
    70015-IT-RW-PR-005-11
    TIPP!
    Sessantanni Primitivo di Manduria DOC 2017 - Cantine San Marzano
    Sessantanni Primitivo di Manduria DOC 2017 - Cantine San Marzano
    Cantine San Marzano halbtrocken Italien
    26.33 CHF *
    Inhalt 0.75 Liter (CHF  35.11 * / 1 Liter)
    70342-IT-RW-PR-503-11
    TIPP!
    I Tratturi Primitivo 2019 - Cantine San Marzano
    I Tratturi Primitivo 2019 - Cantine San Marzano
    Cantine San Marzano trocken Italien
    9.65 CHF *
    Inhalt 0.75 Liter (CHF  12.87 * / 1 Liter)
    70342-IT-RW-PR-501-12
    Edizione 19 Cinque Autoctoni VDT - Farnese Vini
    Edizione 19 Cinque Autoctoni VDT - Farnese Vini
    Farnese Vini trocken Italien
    23.69 CHF *
    Inhalt 0.75 Liter (CHF  31.59 * / 1 Liter)
    70011-IT-RW-BL-012-11
    Primitivo Puglia IGT 2019 - Mandorla
    Primitivo Puglia IGT 2019 - Mandorla
    Mandorla trocken Italien
    7.92 CHF * CHF  8.58 *
    Inhalt 0.75 Liter (CHF  10.56 * / 1 Liter)
    70015-IT-RW-PR-008-13
    Costarossa Primitivo di Manduria DOC 2019 - Surani
    Costarossa Primitivo di Manduria DOC 2019 - Surani
    Masseria Surani halbtrocken Italien
    12.57 CHF *
    Inhalt 0.75 Liter (CHF  16.76 * / 1 Liter)
    70007-IT-RW-PR-925-11
    Itinera Prima Classe Primitivo Salento IGT 2018 - Mondo del Vino
    Itinera Prima Classe Primitivo Salento IGT 2018 - Mondo del Vino
    Mondo del Vino halbtrocken Italien
    10.17 CHF *
    Inhalt 0.75 Liter (CHF  13.56 * / 1 Liter)
    70007-IT-RW-PR-935-12
    SUD Primitivo di Manduria DOC 2018 - Cantine San Marzano
    SUD Primitivo di Manduria DOC 2018 - Cantine San Marzano
    Cantine San Marzano halbtrocken Italien
    14.54 CHF *
    Inhalt 0.75 Liter (CHF  19.39 * / 1 Liter)
    70342-IT-RW-PR-502-12
    Larinum Primitivo IGT 1,0 l 2018 - Farnese Vini
    Larinum Primitivo IGT 1,0 l 2018 - Farnese Vini
    Farnese Vini trocken Italien
    9.79 CHF *
    Inhalt 1 Liter
    70336-IT-RW-MP-001-12
    Altopiano Primitivo Puglia IGT 2019 - Terre di Montelusa
    Altopiano Primitivo Puglia IGT 2019 - Terre di Montelusa
    Terre di Montelusa trocken Italien
    9.91 CHF *
    Inhalt 0.75 Liter (CHF  13.21 * / 1 Liter)
    70126-IT-RW-PR-358-12
    Terre Avare Primitivo IGT 2019 - Cantine Francesco Minini
    Terre Avare Primitivo IGT 2019 - Cantine Francesco Minini
    Cantine Minini trocken Italien
    9.93 CHF *
    Inhalt 0.75 Liter (CHF  13.24 * / 1 Liter)
    70125-IT-RW-PR-002-11
    Terre Avare Primitivo di Manduria DOC 2018 - Cantine Francesco Minini
    Terre Avare Primitivo di Manduria DOC 2018 - Cantine Francesco Minini
    Cantine Minini trocken Italien
    12.57 CHF *
    Inhalt 0.75 Liter (CHF  16.76 * / 1 Liter)
    70125-IT-RW-PR-002-12
    3er Vorteils-Weinpaket - Mandus Primitivo di Manduria DOC 2019 - Pietra Pura
    3er Vorteils-Weinpaket - Mandus Primitivo di Manduria DOC 2019 - Pietra Pura
    Pietra Pura trocken Italien
    38.11 CHF * CHF  39.31 *
    Inhalt 2.25 Liter (CHF  16.94 * / 1 Liter)
    70015-IT-RW-PR-005-3X
    TIPP!
    6er Vorteils-Weinpaket - Sessantanni Primitivo di Manduria DOC 2017 - Cantine San Marzano
    6er Vorteils-Weinpaket - Sessantanni Primitivo di Manduria DOC 2017 - Cantine San Marzano
    Cantine San Marzano halbtrocken Italien
    154.30 CHF * CHF  182.47 *
    Inhalt 4.5 Liter (CHF  34.29 * / 1 Liter)
    70342-IT-RW-PR-503-6X
    TIPP!
    9er Vorteils-Weinpaket - Sessantanni Primitivo di Manduria DOC 2017 - Cantine San Marzano
    9er Vorteils-Weinpaket - Sessantanni Primitivo di Manduria DOC 2017 - Cantine San Marzano
    Cantine San Marzano halbtrocken Italien
    230.25 CHF * CHF  273.69 *
    Inhalt 6.75 Liter (CHF  34.11 * / 1 Liter)
    70342-IT-RW-PR-503-9X
    1 2 3   ...   von 10

    Primitivo Traube am Weinstock

    Früchte des Südens - voller Primitivo Wein-Geschmack

    Das tiefe Rot des Primitivo ist erfüllt von einer Fülle an kräftigen Waldfrüchten, Zwetschgen und Kirschen. In dem samtig-weichen Körper entdeckt die Nase Noten von Tabak, Nelken, Schokolade, Zimt, Leder und Zedernholz. Abhängig von der Region, werden Primitivo Weine verschieden vinifiziert. In Salento entstehen hauptsächlich restsüße, in Manduria hingegen trocken ausgebaute Rotweine. 

    Am häufigsten findet man Primitivo aber als trockenen Rotwein mit einem relativ hohen Zuckergehalt. Der volle Vino Primitivo beinhaltet mit 13-15% einen hohen Alkoholgehalt, der gemeinsam mit dem weichen Körper ein Gaumenschmeichler par excellence sorgt.

    Primitivo di Manduria DOC

    Unter den sonnenverwöhnten Primitivo Weinen aus Italien nehmen die Rotweine aus Apulien eine schmackhafte Sonderstellung ein. Genauer gesagt handelt es sich um die Primitivo Weine, die rund um die Stadt Manduria entstehen. Begünstigt von dem mineralhaltigen und steinigen Lehmboden sowie dem sonnenreichen und warmen Klima, gedeihen die Primitivo Reben äußerst robust und prächtig. So entstehen frühreife Trauben mit einem hohen Zuckergehalt, die schlussendlich üppige und fruchtbetonte Rotweine hervorbringen. Diese kommen dermaßen gut an - damals wie heute - sodass die Winzer aus dem Norden Salentos unter dem DOC Status den Primitivo di Manduria keltern. 

    Damit der Primitivo Wein den Titel Primitivo di Manduria tragen darf, bedarf es der Einhaltung einiger Vorschriften, die vom Consorzio di Tutela del Primitivo di Manduria, dem offiziellen Konsortium für Weine aus Manduria und Umgebung, um 1974 definiert wurden. Darunter sind unter anderem zulässige Rebsorten, Reifedauer und Höchsterträge festgelegt.

    Weinreben mit jungen Trauben in Apulien

    Vorschriften für die Herstellung eines Primitivo di Manduria Rotwein

    Insgesamt 8 Artikel umfasst der Maßnahmenkatalog, nach dessen Erfüllung sich der Rotwein mit dem DOC Status Primitivo di Manduria schmücken darf.

    • Artikel 1 beschreibt lediglich, dass die geschützte Herkunftsbezeichnung Primitivo di Manduria nur für Weine gilt, die die folgenden Voraussetzungen erfüllen.
    • Artikel 2 befasst sich mit den zulässigen Rebsorten. Mindestens 85% der Trauben müssen Primitivo Trauben sein. Für die restlichen 15% kommen nur nicht aromatische schwarze Rebsorten in Frage, die in den Provinzen Taranto und Brindisi zugelassen sind. Diese können einzeln oder in Kombination zugefügt werden. 
    • Artikel 3 nennt die Gebiete, die für die Produktion des Primitivo di Manduria zugelassen sind. Das Gebiet erstreckt sich hauptsächlich in den Provinzen Brindisi und Taranto, am sogenannten Stiefelabsatz Italiens. 
    • Artikel 4 beschäftigt sich mit dem Anbau, Ernte und Höchstertrag ( 9 Tonnen pro Hektar) der zulässigen Rebsorten. Zudem wird festgelegt, dass die Trauben für den Primitivo di Manduria einen Mindestalkoholgehalt von 13,00% vol. aufweisen müssen. Für einen Riserva sind es 13,50% vol..
    • Artikel 5 bezieht sich auf die Arbeit im Keller sowie auf die Reifung und Vermarktung. Die Zugabe von Most und Wein ist verboten. Der früheste Verkauf eines Primitivo di Manduria DOC darf ab dem 31. März nach der Ernte stattfinden. Beim Riserva sind es gar 2 Jahre nach der Ernte, damit die nötige Reifung von 24 Monaten, davon 9 Monate im Holzfass, eingehalten werden kann.
    • Artikel 6 fasst die Charakteristika des Primitivo di Manduria Rotwein zusammen. 

    Primitivo di Manduria

    • Farbe: ein intensives Rot, das sich mit dem Alter in ein Granatrot wandelt
    • Geschmack: charakteristisch für die Region, trocken bis süß ausgebaut
    • Geruch: komplex und vielschichtig
    • Alkoholgehalt: mindestens 13,5% vol.
    • Säure: mindestens 5 g/l
    • Restzuckergehalt: maximal 18 g/l

    Primitivo di Manduria Riserva

    Die Eigenschaften für den Riserva unterscheiden sich lediglich im Alkoholgehalt, der bei mindestens 14% vol. liegen muss.

    • Artikel 7 schreibt vor, dass jeder Wein, der die oben genannten Artikel erfüllt, das Jahr der Erzeugung der Trauben auf der Flasche deklariert.
    • Artikel 8 klärt schlussendlich das Behältnis des Wein. Es dürfen nur Glasflaschen mit einem Nennvolumen bis zu 15 Litern für den Verbrauch freigegeben werden. Diese dürfen nur mit einem Korken verschlossen werden. Einzig bei Flaschen der Größe 0,25 Liter ist ein Schraubverschluss zulässig.

    Gioia del Colle im Nordwesten, Manduria im Südosten

    Primitivo - bekannt von hier bis in die neue Welt

    Unbeeindruckt vom sonnenreichen und mediterranen Klima, blüht der Primitivo robust und stattlich auf den Hügeln Apuliens. Der karge und entwässerte Boden, rund um der Italienischen Stadt Manduria, liegt der Rebsorte besonders. Der in den letzten Jahrzehnten wachsende Anbau der Rebsorte, ist Ergebnis des großen Erfolgs des Zinfandels in Amerika. Besonders in den Zeiten der Prohibition, war der Rotwein aus Primitivo beliebtes Schmuggelgut.

    Primitivo Wein fristete im Süden Italiens lange Zeit ein Dasein als Tafeltraube oder Verschnittwein in Cuvées. Dem ungeahnte Erfolg der Rebsorte in Amerika folgte dann ebenfalls großes Interesse am italienischen Pendant. Heute werden sowohl in Italien, als auch in Amerika, hochklassige Rotweine aus der Primitivo-Traube vinifiziert. Ursprünglich kommt die Rebsorte jedoch aus keiner der beiden Nationen. Heimisch ist Primitivo, oder auch Crljenak Kaštelanski, im kroatisch/ungarischen Grenzgebiet Crljenak. Obwohl eine weitere Verzweigung der Herkunft wahrscheinlich, aber nicht nachgewiesen ist.

    Die wahre Herkunft der Primitivo Rebsorte

    Primitivo, Zinfandel, Crljenak Kaštelanski - in allen Fällen handelt es sich dabei um Tribidrag. Die uralte Sorte aus Kroatien hat seit jeher für viel Aufsehen gesorgt, ob als Zinfandel in Kalifornien, als Primitivo in Puglia oder in den Händen zahlreicher Botaniker, Wissenschaftler und Politiker. Tauchen Sie ein in die bewegte Geschichte einer Rebsorte, von der alle ein Stück beanspruchen. Es beginnt in Italien, genauer in Puglia, in einem kleinen Garten eines Hobby-Botaniker.

    Ein Spaziergang durch die Geschichte

    Es war das Jahr 1799, als Francesco Filippo Indellicati, der Priester der Gemeinde Gioia del Colle, durch das hiesige Weingut flanierte. Als interessierter Freizeit-Botaniker und Agrarwissenschaftler fielen dem frommen Francesco sofort die frühreifen Reben auf, die sich zwischen den anderen Rebsorten deutlich hervorgetan hatten. Es dokumentierte seine Entdeckung im Stadtarchiv unter dem Namen Primativo, die zuerst Reifende. Die Rebsorte verteilte sich rasch unter den lokalen Winzern in Apulien, bis sich um 1860 der Name Primitivo etablierte. Seitdem entwickelte sich der Primitivo zu einer der bedeutendsten roten Varietäten Italiens.

    Primitivo in Amerika

    Einmal um den halben Globus gereist entdeckt man in Kalifornien eine Rebsorte, die dem Primitivo zum Verwechseln ähnlich war. Die amerikanischen Winzer waren davon überzeugt, dass diese Rebsorte eine einheimische aus Amerika sei, ungeachtete der Tatsache, das die Weinrebe vitis vinifera nicht heimisch in der neuen Welt ist. 

    Andere vermuteten, dass es ein ungarischer Immigrant war, der über 300 verschiedene Rebsorten nach Amerika eingeführt hatte, darunter angeblich auch Primitivo aus Italien. Handfeste Beweise konnte erst der Historiker Charles Sullivan liefern. Die Varietät entstammte der Schönbrunn Weinsammlung.

    Primitivo und Zinfandel - zum Verwechseln ähnlich?

    Während Zinfandel in Kalifornien und Primitivo aus Apulien weitestgehend unabhängig voneinander die Menschen mit Wein beglückten, spazierte 1967 erneut ein botanisch interessierter Herr durch die Weingüter Puglias und brachte so Bewegung in die Geschichte beider Rebsorten. Es war Austin Goheen, ein Pflanzenpathologe im Auftrag des United States Department of Agriculture’s Agriculture Research Service, dem auf den ersten Blick die lokalen Primitivo Weinreben sehr bekannt vorkamen. Kurzerhand schickte er einen Ableger des Primitivo an die Universität von Kalifornien in Davis, der neben einer Zinfandel-Rebe gepflanzt wurde. Nach etwas Zeit und Forschung erkannte Goheen eine starke Ähnlichkeit der Morphologie. Ferner untersuchte der angehende Doktorand Wade Wolf das molekulare Profil beider Reben und konkludierte, dass die Profile identisch waren.

    Der Kampf um die Rebsorte

    Nachdem die Forschung mehr und mehr zum Schluss kam, dass es sich beim Primitivo und Zinfandel um ein und dieselbe Rebsorte handeln müsste, begannen die italienischen Weinproduzenten ihren Wein in den Vereinigten Staaten ebenfalls als Zinfandel zu vermarkten. Das stieß den amerikanischen Winzer böse auf. Erst 1985 verhängte das Bureau of Alcohol, Tobacco and Firearms ein Urteil, dass Zinfandel nicht als Synonym für Primitivo hinhalten dürfe, aufgrund der unzureichenden Beweislage. Das änderte sich 1994, als sich durch DNA Analysen sämtliche Unsicherheiten in Luft auflösten - Primitivo und Zinfandel galten fortan als identisch.

    Die Suche nach dem wahren Ursprung

    Seit langer Zeit wurde ein kroatischer Ursprung des Primitivo vermutet, da Zaragese, abgeleitet vermutlich von Zagreb, seit jeher als Synonym für die Rebsorte bekannt war. Die in Dalmatien angebaute Sorte Plavac Mali galt als heißer Kandidat, wurde durch eine Analyse der Isozyme aber wieder verworfen. Jedoch nicht bevor die kroatischen Winzer auf die Erfolgswelle der Rebsorte aufsprangen. Fortan verkauften sie kroatischen Wein unter den Namen Zinfandel, der Beginn des zweiten Kapitels des Kampf um den Zinfandel. Zahlreiche Proben alter Plavac Mali Reben wurden untersucht, keine lieferte ein identischen DNA Profil. Doch dann der Durchbruch; eine Rebe der Sorte Crljenak Kaštelanski, aus Kaštel Novi im Norden von Split, deckte das DNA Profil des Zinfandel in Gänze. Bestätigt wurde der Zusammenhang von einer weiteren Rebe mit dem Namen Pribidrag, aus einem Garten einer überaus betagten Dame,  

    Der Ursprung der Primitivo-Rebe: Kroatien

    Tribidrag

    Die älteste Erwähnung der Rebsorte, die wir heute zumeist als Primitivo kennen, erfolgte unter der Bezeichnung Tribidrag. Diese in Kroatien autochthone Varietät ist bereits seit dem frühen 15. Jahrhundert unter diesem Namen geläufig. Bemerkenswert ist die Herkunft dieser Bezeichnung, da das kroatische Wort tribidraga dem Griechischen entstammt und in etwa mit frühreifend übersetzt werden kann. So schlägt sich die Brücke zwischen dem Ursprung in Dalmatien und dem Geistlichen aus Gioia del Colle.

    Heute ist Tribidrag nahezu überall auf der Welt zu finden. Hauptanbauorten sind weiterhin Kalifornien und Apulien. Und auch wenn der Primitivo in manchen Länder als Exote gilt, findet die Rebsorte doch immer wieder einen Platz. So stehen Reben in Frankreich, Israel, Kroatien, Australien und sogar in Kanada und Mexiko. Wenn wundert’s, bringt Tribidrag, Primitivo, Zinfandel oder wie man die Rebsorte auch nennen mag, volle Frucht und überschwänglichen Genuss in die Weingläser der Menschen.

    Wissenswertes für den optimalen Trinkgenuss Ihres Primitivo Rotweins

    Was ist Primitivo?

    Primitivo, auch bekannt als Zinfandel und Crljenak Kaštelanski, ist eine rote Rebsorte, die hauptsächlich in Apulien und Kalifornien angebaut wird. Aus der Traube werden primär trockene Rotweine hergestellt. Seit 1974 sind die Primitivo Rotweine aus Apulien mit dem DOC-Siegel Primitivo di Manduria ausgezeichnet und weisen auf hervorragende Qualität hin. 

    Speiseempfehlung - was passt zum Primitivo Rotwein?

    Kräftig, deftig, Primitivo. Rotes Fleisch, Braten und Grillgerichte eigenen sich als Gegengewicht zu dem vollmundigen Rotwein. Passend auch zur asiatischen Küche und rustikalem Vesper.

    Bei welcher Trinktemperatur trinkt man Primitivo Rotwein?

    Ein Primitivo wird bei 16-18° Celsius serviert.

    Wie lange hält sich eine offene Flasche Primitivo?

    Eine geöffnete Flasche Primitivo sollte wieder feste verschlossen und in den Kühlschrank gestellt werden. So hält sich der Wein je nach Füllstand bis zu 3-5 Tage ohne Verluste.

    Wie lagert man einen Primitivo Rotwein?

    Kühl und dunkel. Die komplexen Aromen entfalten sich bereits im ersten Jahr und müssen daher nicht lange gelagert werden, um den optimalen Trinkgenuss zu erreichen. Dennoch hält sich der Primitivo bis zu 5 Jahre in kühlen, dunklen Kellern. Vor dem Genuss eines Kellerweins, ist es ratsam den Wein auf Trinktemperatur zu bringen. Der Kenner sagt chambrieren, der Laie aufwärmen. Egal wie, wohl temperiert schmeckt's am besten. 

    Primitivo Weine online kaufen bei VINELLO

    Bestellen Sie ein starkes Stück Italien. Unsere große Auswahl an Primitivo Wein wird Sie begeistern. Probieren Sie auch einen Zinfandel aus dem sonnenreichen Kalifornien, USA. Denn Sonne macht Geschmack und Geschmack macht Spaß. All das und vieles mehr verbirgt sich im rubinroten Farbspiel des Primitivo Rotwein, günstig zu kaufen, einfach zu bestellen. Kurz online gestöbert und schnell zu Ihnen nach Hause geliefert. Genießen Sie den Komfort eines Urlaubs in Apulien - bei VINELLO Ihrem Lieferant von Sonnenstunden in Rotweinform. 

    Welche Traube ist im Primitivo? Woher kommt der Name Primitivo? Ist Primitivo ein trockener Wein? Welche Rebsorte ist Primitivo? Speiseempfehlung - was passt zum Primitivo Rotwein? Bei welcher Trinktemperatur trinkt man Primitivo Rotwein? Wie lange hält sich eine offene Flasche Primitivo? Wie lagert man einen Primitivo Rotwein?
    Primitivo, auch bekannt als Zinfandel und Crljenak Kaštelanski, ist eine rote Rebsorte, die hauptsächlich in Apulien und Kalifornien angebaut wird. Aus der Traube werden primär trockene Rotweine hergestellt. Seit 1974 sind die Primitivo Rotweine aus Apulien mit dem DOC-Siegel Primitivo di Manduria ausgezeichnet und weisen auf hervorragende Qualität hin. Der Name Primitivo kommt vermutlich aus dem Lateinischen. Die Rebsorte reift sehr früh und wird daher als erstes geerntet. Ja, die Rebsorte Primitivo ist die Grundlage für einen trockenen Wein. Der Primitivo Wein besteht aus der Rebsorte Primitivo. Kräftig, deftig, Primitivo. Rotes Fleisch, Braten und Grillgerichte eigenen sich als Gegengewicht zu dem vollmundigen Rotwein. Passend auch zur asiatischen Küche und rustikalem Vesper. Ein Primitivo wird bei 16-18° Celsius serviert. Eine geöffnete Flasche Primitivo sollte wieder feste verschlossen und in den Kühlschrank gestellt werden. So hält sich der Wein je nach Füllstand bis zu 3-5 Tage ohne Verluste. Kühl und dunkel. Die komplexen Aromen entfalten sich bereits im ersten Jahr und müssen daher nicht lange gelagert werden, um den optimalen Trinkgenuss zu erreichen. Dennoch hält sich der Primitivo bis zu 5 Jahre in kühlen, dunklen Kellern. Vor dem Genuss eines Kellerweins, ist es ratsam den Wein auf Trinktemperatur zu bringen. Der Kenner sagt chambrieren, der Laie aufwärmen. Egal wie, wohl temperiert schmeckt's am besten.
    Top